Erwin Pröll in Tracht am Schiff, © Landesregierung Niederösterreich

Datum: Mei Trachtenguide

In Niederösterreich regiert die Tracht. 5 Fragen an Erwin Pröll.

Seit nun schon fünfundzwanzig Jahren ist Erwin Pröll Landeshauptmann von Niederösterreich. Naheliegend, dass daraus eine einmalige Verbundenheit auch mit der Tradition und dem Brauchtum dieses Bundeslandes resultiert. Mit unseren Fragen rund um das Thema Tracht, treten wir also einen Experten gegenüber.

1.)  Drei Dinge die Sie mit Tracht verbinden?

  • Heimatliebe
  • Familienfeste
  • Die landesweite Initiative „Wir tragen Niederösterreich“

 

2.) Tragen Sie Tracht? Welche trachtigen Stücke findet man in Ihrem Kleiderschrank?

Ich persönlich trage sehr gerne Tracht. Selbstverständlich findet man in meinem Kleiderschrank den erneuerten niederösterreichischen Landesanzug, sowohl in dünnem Wollstoff für den Sommer, als auch als Lodenanzug für die kältere Jahreszeit. Meine Vorliebe gilt auch den unterschiedlichsten Trachtensakkos zu dunklen Hosen: Jägerleinen, Kalmuck, Loden, Tuch. Bevorzugte Farben: Grüntöne, Naturweiß, Grau, Blau.

 

3.) Traditionell oder modisch? Was ist Ihnen bei Trachten lieber?

Eigentlich bin ich eher traditionell unterwegs, was aber nicht heißt, dass ich nicht  „pfiffige & flotte“ Schnitte bevorzuge.

 

4.) Was geht im Trachtenbereich gar nicht?

Für mich gilt: Tracht ist ein Wert an sich. Was dem Erscheinungsbild der Tracht nicht zuträglich ist, ist eine schlechte Qualität der Stoffe und der Verarbeitung sowie der Passform.

 

5.) Tracht ist wieder In. Worauf führen Sie das zurück?

Diese Frage ist eigentlich nicht nur mit einem Satz zu beantworten, denn für das Boomen der Tracht gibt es viele Gründe. Jedenfalls spielt die Sehnsucht der Menschen nach Identität und Unverwechselbarkeit als Antwort auf Globalisierung und Austauschbarkeit eine große Rolle.

 

 

Erwin Pröll in Tracht, © Landesregierung Niederösterreich