Der englische Journalist Gavin Plumley schreibt über Almas Musik: "Wir wandern, um unsere Neugier zu stillen, die Sehnsucht zu heilen, und uns ebenso 'zu Hause' in der Welt zu fühlen...Musik, die aus der Seele kommt und Menschen dort erreichen möchte, wo deren eigene Wurzeln schlummern."

 

Bei Alma verwirklichen fünf junge Musiker ihre Vorstellungen, wie die österreichische Volksmusik-Tradition in die Jetztzeit und die Menschen, die in ihr leben, transferiert werden kann. Mit Violinen, Bass, Akkordeon und Gesang sowie mit großer Leichtigkeit, Leidenschaft und Fantasie lassen sie aus den Wurzeln vielfältige musikalische Triebe und Blüten wachsen. Sie knüpfen mit "Transalpin" an das erfolgreiche Debut-Album "Nativa" an. Ihre Musik hat keine geografische Zugehörigkeit, lässt sich nicht an einem bestimmten musikalischen Stil festmachen und bleibt offen für Einflüsse, wie zum Beispiel von den jüngst getätigten Reisen.

 

Als Gastensemble verstärken die Gruppe Federspiel und der Pianist Simon Raab die musikalische Power von Alma.

Alma CD Transalpin Cover © Trachten Records

MeiTrachtenguide war bei der CD Präsentation dabei und hat die CD gehört. Unser Fazit: Echt empfehlenswert!!!