Das Wienerliedfestival 2016, © Wean Hean 2016

Datum: Mei Trachtenguide

Das Wienerliedfestival Wean Hean lockt mit Gustostückerln und Raritäten

Seit mittlerweile 16 Jahren ist das Festival Wean Hean eine feste Größe in der Wiener Kulturlandschaft. Rund um das Zentrum des klassischen Wienerliedes, wird ein abwechslungsreiches und fantasievolles Programm gesponnen, das an acht unterschiedliche Spielorte lockt. Wir verlosen 1 mal 2 Freikarten für einen ganz speziellen Wiener Abend: Der große österreichische Literat Franz Schuh und das Attensam Quartett laden zur „Trafik vis-á-vis“.

Ob „Haydnlärm“, „Der letzte Streich“, oder „150 Jahre Piefke“, die unterschiedlichen Programmpunkte von Wean Hean klingen einfach interessant.

 

Auch in seinem 16. Jahr versteht das Wienerliedfestival zu überraschen. Garantiert sind Klassiker in höchster Qualität und Extravagantes in aufregend frischer Umsetzung.

Jeder der das Wienerlied, traditionelle Kultur, oder einfach nur das Leben in der Stadt Wien liebt, ist bei diesem Festival goldrichtig.

 

Franz Schuh hat im Werk des portugiesischen Dichters Fernando Pessoa viel typisch Wienerisches entdeckt und das für seine Übersetzung in den Wiener Dialekt zum Anlass genommen. Unterstützt wird er am 24, April vom Attensam Quartett, das unverfälschte Schrammelmusik mit zeitgenössischer Musik in Dialog treten lässt. 

Franz Schuh lädt gemeinsam mit dem Attensam Quartett zu "Trafik vis-á-vis", © Lena Appl

Liken Sie unseren Facebook Artikel und gewinnen Sie einmal 2 Freikarten für diesen wundervollen Abend.

 

Was es bei Wean Hean auf sich hat, wenn „Von Vorstadtdiven und Lokalmatadoren“ die Rede ist, wie es sich am „Wienerlied-Stammtisch“ sitzt und was einem bei „Österreich, das Meer und die Sehnsucht nach der Ferne“ erwartet, erfahren sie unter:

 

www.wienervolksliedwerk.at/weanhean16/