Die Herren von Kofelgschroa und Attwenger bitten zum Tanz, © Kofelgschroa

Datum: , Mei Trachtenguide

2 Freikarten für Kofelgschroa & Attwenger am 19.3. in Wien zu verlosen

Mit Kofelgschroa und Attwenger laden zwei Bands zum Gipfeltreffen der Neuen Volksmusik in die Arena Wien. Die vier aus Oberammergau stammenden Musiker von Kofelgschroa sind in Österreich noch ein Geheimtipp. Mit ihrer fantasievollen Musik und ihren einmaligen Texten passen sie ganz wunderbar zu den Herren Binder und Falkner der Kultband Attwenger. Wir verlosen 1 mal 2 Freikarten für Samstag 19.3. in der Arena Wien.

Die bayerische Band „Kofelgschroa“ wird auch in unseren Gefilden nicht mehr lange als Geheimtipp gelten können. Sie seien „…eine Mischung aus Karl Valentin und Freak-Folk…“ und „…machen eine deutsche Folkmusik oder eine Bayerische Volksmusik im besten Sinn…“ schreibt Radio-Eins, und die TZ-München legt nach: „Kofelgschroa meistert den Spagat zwischen Tradition und Coolness, bayrischer Aufmüpfigkeit und Popkultur schon seit Jahren…“.

 

Die vier, ursprünglich zu Handwerkern ausgebildeten, Herren überzeugen mit Akkordeon, Tuba, Gitarre, Tenorhorn und Gesang gerade live ganz besonders. Humorvoll schrullige Texte und eine Musik, die einen nicht still sitzen lässt. 

In der Arena Wien, sind sie zusammen mit den Attwenger zu erleben.

Eine Band, die seit Ihrer Gründung Anfang der 1990er Jahre absoluter Kult ist. Auch hier dominiert großer Wortwitz und das Neuarrangement typischer Volksmusik Elemente.

Die Oberösterreicher Markus Binder und Hans-Peter Falkner überzeugen auf ihren Tourneen  im In-, und Ausland seit Jahrzehnten ein immer weiter anwachsendes Stammpublikum. 

Wir verlosen 1 mal 2 Freikarten für dieses großartige Doppelkonzert am Samstag 19.3. in der Arena Wien. Einfach unseren Artikel auf Facebook liken und einen Freund, eine Freundin, taggen mit der Sie zum Konzert gehen wollen!

 

www.kofelgschroa.by

www.attwenger.at

Kofelgschroa bietet wirklich neue Volksmusik, © Kofelgschroa
Attwenger garantiert ganz besondere Musik, © Attwenger